BIO -WEINANBAU| GEBURTSORT EISWEIN| EIGENVERSEKTUNG|
 
   
 
               
Eigenversektung

Als eines der wenigen Weingüter sind wir in der Lage, selbst Sekte aus unseren eigenen Weinen herzustellen. Dazu bedienen wir uns der traditionellen Flaschengärung, auch Méthode Champagnoise genannt. Dabei erfolgt die zweite Gärung in den Originalflaschen, welche in unserem unterirdischen, ca. 15° C kühlen Sektkeller mindestens neun Monate sich selbst überlassen werden.

Nach Ablauf der zur Gärung und Reifung erforderlichen Zeit werden die Flaschen kopfüber auf so genannte Rüttelpulte gesteckt und einmal täglich unter leichtem Drehen aufgerüttelt, bis sich die Hefe als Pfropf im Flaschenhals gesammelt hat. Beim Öffnen der Flasche, dem Degorgieren, wird der Hefepfropf herausgedrückt und das fehlende Volumen ergänzt, bevor die Flasche ihren endgültigen Verschluss erhält.

Dieses sehr traditionelle und handwerkliche Verfahren der Sektbereitung ermöglicht uns, auch kleine Mengen individueller Sekte aus gezielt ausgewählten Weinen herzustellen. Der Riesling steht dabei als Rebsorte im Vordergrund, aber auch rote Sorten wie Spätburgunder und Dornfelder können ihren Weg in die Versektung finden.

Wenngleich für Sekte aus der traditionellen Flaschengärung eine neun Monate lange Lagerung auf der Hefe rechtlich gefordert ist, dehnen wir diese Frist manchmal erheblich aus. Dadurch entsteht ein sehr feines und lange anhaltendes Mousseux sowie die typische, cremige Textur am Gaumen, welche für abgelagerte Sekte charakteristisch ist.




   
55411 Bingen-Dromersheim   •   Rheinhessenstrasse 38   •  Telefon 06725-2276   •  Fax 06725-3020991  •  e-mail: info@weingut-josef-mueller.com